21.05.2016 - Baumersrodaer SV - TSV Großkorbetha 2:1

BSV ringt Spitzenreiter nieder!

Großkorbetha muss erste Saisonniederlage einstecken!


(Naumburger Tageblatt:)

Die Vorzeichen, dass ausgerechnet der BSV dem Spitzenreiter die erste Niederlage der Saison beibringt, standen eigentlich nicht gut. In den Vorwochen lief so manches nicht rund bei den Baumersrodaern. Dazu kam Verletzungspech, so dass Sven Ziehme erstmals zwischen den Pfosten stand und seine Sache sehr gut machte. Der Außenseiter ging jedoch in Führung. Nach einem Foul an Silvio Rockstroh schoss Manuel Zschenker (23.) den Freistoß mit Hilfe des Innenpfostens zum 1:0 ins Tor. Dies wurmte den feststehenden Staffelsieger, der fortan viel Druck machte und zu Chancen kam, aber immer wieder auch an Keeper Ziehme scheiterte. Danach hatte BSV-Interimscoach Heiko Böttcher, der Hartmut Urbicht vertrat, ein glückliches Händchen. Nach schönem Zuspiel von Rockstroh erhöhte der eingewechselte Patrick Peter (54.) auf 2:0. Nun rollte eine Angriffslawine nach der anderen in Richtung BSV-Tor. Großkorbetha nutzte aber lediglich noch die Chance von Nico Wieruch (83.) zum 2:1.

 

 

05.03.2016 - Baumersrodaer SV - SV RW Weißenfels II 1:2 (1:0)

BÖLKES TOR REICHT NICHT

BSV in der Ergebniskrise

Auch im zweiten Rückrundenspiel gegen den SV Rot-Weiß Weißenfels II reicht es für den Baumersrodaer SV nicht wenigstens einen Teilerfolg zu landen.

Die Gäste aus Weißenfels bestachen von Beginn an mit der etwas "feineren Klinge". Der BSV hielt ohne den gelbgesperrten Mathias Engel kämpferisch dagegen und produzierte durch das bessere Zweikampfverhalten auch bessere Möglichkeiten, durch Martin Beyer, Daniel Pulz und Sören Bölke. Letzterer war es dann auch der in der 30.Minute einen Pulz-Pass mit einem sehenwerten Solo am Keeper vorbei vergoldete. In der Folgezeit versuchte RWW immer mehr das Zepter in die Hand zu nehmen, der BSV dagegen versuchte sich mit gefährlichen Kontern, die allerdings sehr oft zu hastig oder "mit dem Kopf durch die Wand" verpufften.

Nach der Pause drängten die Gäste dann weiter auf den Ausgleich. David Lange wurde völlig freistehend fünf Meter vor dem Tor ein Platzfehler zum Verhängnis. Doch in der 73. Minute machte er es besser, als er einen Drehschuss unhaltbar für BSV-Keeper Yves Schreiber versenkte. Der BSV versuchte nun ebenfalls auf Sieg zu spielen, allen voran der richtig starke Jan Stenke korbelte immer wieder neue Angriffe an. Jedoch ohne Erfolg. Besser machte es Alexander Schrei in der 89. Minute mit dem 1:2 für die Rot-Weißen. Somit steht der BSV auch im zweiten Spiel ohne zählbares da. Kopf hoch und weiter zusammenstehen Männer!

BSV: Schreiber, Zschenker, Benndorf (Ziehme), Adamski, Stenke, Vaizov, Klein (Häpe), Rockstroh, Beyer, Pulz, Bölke

Tuesday the 31st - . Powered by 888 poker bonus code